Website Content kaufen.

 

Guter Website Content ist zu großen Teilen mitverantwortlich für den Erfolg eines Unternehmens, Blogs usw. Das menschliche Kommunikationsmittel ist nun mal die Sprache, die abweisend, langweilig, ungeschickt oder auch überzeugend und einnehmend sein kann.


Daher ist es wichtig, die passenden Worte, den richtigen Inhalt für eine Website zu finden. Hinzu kommt noch, den Anforderungen der Suchmaschinen gerecht zu werden, um im Ranking um die besten Plätze auf den Ergebnislisten möglichst weit oben zu landen, da der User bekanntlich kaum mehr weitergeht, als bis zum dritten Link.

 

Was tun, wenn die Worte fehlen


Nicht jedem Menschen ist es gegeben, Inhalte auf geschickte, unterhaltsame und informative Weise in Worte zu fassen. Bei der Erstellung von Website Content ist es zudem wichtig, sich in den Nutzer hineinzuversetzen und vorauszusehen oder auch zu erspüren, was gefragt ist. Vielfach macht die positive Überzeugung, die für die eigene Formulierung spricht, blind für die Bedürfnisse und Prämissen der Verbraucher. Bleibt dann der gewünschte Erfolg aus, stellt sich die Frage, weshalb das so ist.


Website Content kaufen

 

Im Lauf der Jahre hat das Internet als Marktplatz immens an Bedeutung gewonnen und ist sogar zum Mittelpunkt des nationalen und internationalen Handels geworden. Das Verbraucherverhalten hat sich in den vergangenen Jahrzehnten merklich gewandelt. Werbesprüche allein reichen zur Kundengewinnung nicht mehr aus. Die Ansprüche der Käufer hinsichtlich Inhalten hat merklich zugenommen, doch die Webseitenbetreiber können kaum folgen. Diesen Umstand haben mehr und mehr Textagenturen wahrgenommen und offerieren ihre Dienste vielfach. Doch auch Texter-Plattformen finden zunehmend Zuspruch, wie etwa Textbroker.de oder Content.de.


Texter-Plattformen


Geschickte Texter aus allen Bevölkerungsschichten haben die Möglichkeit, sich bei einer oder mehreren Texter-Plattformen zu registrieren. Dazu ist oft ein Test erforderlich sowie ein oder mehrere Probetexte. Danach erfolgt die Einteilung in Kategorien, die die Qualität der Texte widerspiegelt. Darauf richtet sich auch die Bezahlung aus. Auftraggeber können sich kostenlos registrieren. Bei der Vergabe von Aufträgen wählen sie den Auftragstyp sowie die Textqualität. Dabei legen sie ein Briefing zugrunde, das dem Texter, der sich zu erstellende Texte aus einem großen Auftragspool heraussuchen kann, als Grundlage für seine Arbeit dient. Das ihm zustehende Geld wird meist im Voraus an die Texter-Plattform überwiesen und der Auftrag zur Bearbeitung freigegeben


Dabei ergeben sich zwei möglichen Nachteile:

  1. Der Auftrag bleibt lange im Pool, weil niemand ihn bearbeiten möchte (aus vielerlei möglichen Gründen).
  2. Der Auftrag wird zwar bearbeitet, das Ergebnis ist aber nicht zufriedenstellend.

In letzterem Fall erhält der Texter erst seine Bezahlung, wenn er eine befriedigende Nachbearbeitung vorgenommen hat. Für eilige Aufträge eignet sich diese Form der Texter-Plattform nicht. Daher besteht die Möglichkeit, TeamOrders zu vergeben. Diese Aufträge werden gezielt zugeteilt und von einem ganzen Team bearbeitet, das weitere Texter einladen kann. Auch ist es einem Auftraggeber möglich, in einer DirectOrder einen Schreiberling, mit der er in der Vergangenheit zufrieden war, direkt zu beauftragen. In diesem Fall erfolgt die Auftragsvergabe direkt zwischen Texter und Auftraggeber, die Bezahlung wird ausschließlich zwischen den beiden vereinbart.


Wichtig: Hierbei geht es ausschließlich um Textinhalte und nicht um umfassenden Webcontent.


Textagenturen


Webcontent umfasst bei Bedarf nicht nur gute und einzigartige Texte, obwohl sie die wichtigste Grundlage sind. Guter Webcontent umschreibt im Grunde die gesamte Website. Dabei geht es neben den Texten auch um die Struktur, um Mehrwert, Videos und Bildern, Links, Formulare usw.  Auftraggeber haben in Zusammenarbeit mit Textagenturen die Möglichkeit, ihnen ihre gesamte Website anzuvertrauen. Diese berücksichtigen stets die Anforderungen der Suchmaschinenoptimierung (SEO) und schulen ihre Mitarbeiter auch dahingehend. Einziger Nachteil: Vielfach verlangen Textagenturen etwas höhere Preise, als die Texter-Plattformen. Dafür erhält ein Auftraggeber aber auch bessere Qualität und eine Website, die nach seinen Wünschen und Bedürfnissen ausgerichtet ist. Ein großer Vorteil ist, dass Textagenturen erfahren sind, wenn es um die Vermittlung von Webcontent an den Verbraucher geht.


Textagenturen vs. Texter-Plattformen


Die Dienste von Texter-Plattformen werden vielfach in Anspruch genommen, wenn Auftraggeber ihre Website selbst erstellen und betreuen. Einzelne Inhalte werden vergeben, alles andere wird selbst erledigt. Dabei handelt es sich oft um Erneuerungen/Ergänzungen, die als einzelne Module eingebaut werden.
Textagenturen hingegen richten sich individuell auf den Kunden aus. Die Kontaktperson, die den Auftrag vom Kunden entgegennimmt, weiß genau, wem sie diesen zuteilen kann, denn jeder Texter bringt bestimmte Voraussetzungen mit. Nach der Qualität richtet sich auch die Bezahlung aus. Textagenturen bauen ganze Webseiten-Inhalte ein und stellen diese Online, sobald seitens der Auftraggeber die Freigabe genehmigt ist.
Textagenturen und Texter-Plattformen miteinander zu vergleichen, ist etwas schwierig. Jeder bringt seine Pros und Contras mit. Die Wahl fällt entsprechend der Auftragsvergabe aus. Textagenturen bieten den Vorteil, dass der Auftraggeber sich bei Bedarf um nichts kümmern muss.
 

Unique Content für Ihr Unternehmen.

Heben Sie Ihr Content Marketing auf die nächste Stufe. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Blankenfein & Partner