Welche Überschriften (Headlines) sind SEO relevant?

Überschriften geben wichtige Hinweise auf Inhalte. Der Title Tag, wie die h1-Überschrift genannt wird, verrät etwas über den gesamten Text. Zwischenüberschriften, die der Textgliederung dienen, geben Zwischeninhalte preis und sorgen für die Übersichtlichkeit eines Contents.

Insgesamt gibt es sechs Überschriften-Formatierungen (h1 – h6). Sie unterscheiden sich in Größe, Fettdruck, Farbe und Schriftart. Die größte aller Headlines bedingt die h1-Formatierung. Somit kommt ihr auch die wichtigste Rolle zu. Mit abnehmender Relevanz zeigt sich die kleinere und unbedeutendere optische Darstellung. Vorwiegend werden für die Suchmaschinenoptimierung h1- bis h3-Formatierungen genutzt.

Title-Tag

Er ist die Hauptüberschrift in einem Text und dient gleichzeitig als Link für die Suchmaschinerie. Jeder Text verfügt nur über eine h1-Überschrift. Diese liefert als Title-Tag bei der Internetsuche bereits Informationen über die Thematik. Suchmaschinen nutzen diese Überschrift ganz gezielt für die Relevanzfeststellung einer Website. Die Einzigartigkeit ist vorausgesetzt, um doppelte Title-Tags und somit Verwirrung zu vermeiden. Je öfter eine Headline angeklickt wird, umso höher steigt sie im Ranking – bestenfalls auf Platz 1. Websites, die weit oben platziert sind, werden am häufigsten angeklickt.

Ein guter Title-Tag enthält nicht ausschließlich Keywords. Er liest sich gefällig und liefert aussagekräftige Informationen. Je öfter er angeklickt wird, umso größer wird der Einfluss auf die CTR (Click Through Rate), die seitens Google und weiteren Suchmaschinen wichtige Hinweise für die Ranking-Platzierung liefert. Dazu dient ein eigens erstellter, nicht zu unterschätzender Algorithmus. Übrigens: Das Keyword einer Hauptüberschrift wird im Optimalfall gleich an die erste Stelle gesetzt.

Meta Tag

Diese Unterschrift ist direkt im Ranking unter dem Title-Tag platziert und enthält im günstigsten Fall nicht mehr als 160 Zeichen (inkl. Leerzeichen). Der sogenannte Meta Tag umfasst bereits grob den Inhalt einer einzelnen Seite. Lediglich bei Blogs fällt er regulär etwas kürzer aus aufgrund des Artikeldatums und der Buchstabenbreite.  Die Meta Description hat unmittelbare Auswirkungen auf die CTR (Click Through Rate), ist jedoch für das Ranking weniger bedeutungsvoll. Eine große Problematik stellen doppelt auftretende Descriptions dar, die für die Alleinstellung daher unbedingt zu vermeiden sind. Keywords braucht es im Title-Tag nicht.

 

Weitere Überschriften h2 – h3

Die Platzierung dieser Überschriften richtet sich nach der Relevanz der Textinhalte. Hauptabschnitte erhalten eine h2-Formatierung, weniger wichtige werden mit h3 betitelt.

Beispiel Formel1-Finale:

<h2>Die Erstplatzierten bei der Formel1</h2>

(Auflistung und Text folgen)

<h3>Die Siegerkarriere im Detail</h3>

(Name und besondere Leistungen werden hervorgehoben; kurze Beschreibung folgt)

Textüberschriften sind somit durchaus relevant für die Suchmaschinenoptimierung.  Gern können auch weitere h3-Überschriften folgen, sofern sich dies ergibt. Sogenanntes Keyword Stuffing, also das Vollstopfen mit Keywords, ist unbedingt zu vermeiden. Weniger ist in diesem Fall mehr. Besser ist es, die relevanten Keywords zu nutzen.

Eine gute Überschrift sieht so aus

Die Aussage einer Überschrift weist auf den nachfolgenden Textinhalt hin. Sie ist kurz, prägnant und enthält bestenfalls fünf Wörter, besser weniger. Wie bereits darauf hingewiesen, hat sie einen hohen Gehalt an Information und veranlasst den Leser, den Text weiterzuverfolgen. Jede Überschrift enthält das oder ein Keyword. Im Optimalfall weiß der Leser bereits mit der Überschrift, was der Text aussagen will. Dazu braucht er nicht einmal den gelesen zu haben. Überschriften folgen den Lesererwartungen und entsprechen der Vorhersehbarkeit.

Im Umkehrschluss bedeutet dies, dass ein Texter sich in die Rolle des Lesers/Kunden begibt und seine Erwartungen nachvollzieht.

Überschriften folgen der Hierarchie

Lange Texte bedürfen mehrerer Überschriften, die nach Relevanz mit h2 oder h3 formatiert werden. Ein Muss sind sie jedoch nicht, denn für kurze Inhalte ist die h1-Überschrift vollkommen ausreichend. Ansonsten wird das Dokument zu unruhig und sorgt beim Leser für ein Gefühl der Überforderung. Überschriften kommt bei der SEO eine wichtige Rolle zu. Ihre Formulierung entsteht nicht aus dem Zufall heraus, sondern will gut überlegt sein.

Unique Content für Ihr Unternehmen.

Heben Sie Ihr Content Marketing auf die nächste Stufe. Fordern Sie ein unverbindliches Angebot an!

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Blankenfein & Partner